Wohnen Münster Gievenbeck am Horstmarer Landweg für Studenten

Horstmarer Landweg Münster

Horstmarer Landweg: Ein Wohngebiet für Studierende

Der Horstmarer Landweg in Münster, gelegen im Stadtteil Gievenbeck, stellt für viele Studierende oft nur eine vorübergehende Wohnlösung dar. Diese Wohngegend wird von den Studierenden als nicht attraktiv empfunden, was hauptsächlich auf die entfernte Lage und die langen Pendelstrecken zur Universität und in die Innenstadt zurückzuführen ist.

„Bevor man auf der Straße landet, nimmt man alles“

Zitat von Carolina aus einem Beitrag der WN über die Wohnungsnot in Münster.

Die Wohnungen am Horstmarer Landweg werden oft als Option betrachtet, insbesondere wenn die Suche nach zentraler gelegenen Unterkünften erfolglos bleibt.

Gievenbeck: Ein Stadtteil mit sozialen Herausforderungen

Gievenbeck, der Stadtteil, in dem der Horstmarer Landweg liegt, gilt unter den Studierenden als weniger begehrt. Die Gegend wird aufgrund der hohen Konzentration von Studierendenwohnheimen und günstigen Mietwohnungen oft von den Studenten umgangssprachlich als „Studentenghetto“ bezeichnet. Dieses Image trägt nicht gerade zur Attraktivität des Viertels bei. Zudem wird das soziale Umfeld in Gievenbeck häufig als problematisch wahrgenommen, was zusätzliche Herausforderungen für die dort lebenden Studierenden darstellt.

Im Horstmarer Landweg in Münster findet sich eine Mischung aus öffentlichen und privaten Wohnanlagen, die hauptsächlich auf Studierende ausgerichtet sind. Die Münstersche Zeitung hat bereits auf die Problematik hingewiesen, dass eine hohe Konzentration von überwiegend studentischen Wohnmöglichkeiten zu einer Ghettoisierung führen kann. Dies wurde am Beispiel Münster „Wilhelmskamp“ verdeutlicht.

Horstmarer Landweg Münster

Infrastruktur und Anbindung des Horstmarer Landwegs – Parkplätze gibt es hier genug an der Straße

Obwohl der Horstmarer Landweg eine Reihe grundlegender Einrichtungen wie Supermärkte und kleinere Geschäfte bietet, mangelt es der Gegend an den Annehmlichkeiten und dem Flair, das andere, zentralere Stadtteile Münsters auszeichnet. Die Verkehrsanbindung ist ein weiterer Nachteil für die Bewohner: Lange Busfahrten und Radtouren sind erforderlich, um die Universität und die Innenstadt zu erreichen, was besonders in den Wintermonaten eine zusätzliche Belastung darstellt.

Erfahrungen der Studierenden: Leben am Horstmarer Landweg

Die Entfernung von kulturellen und sozialen Treffpunkten, die für junge Menschen wichtig sind, macht das Wohnen in dieser Gegend besonders für neu ankommende Studierende zu einer herausfordernden Erfahrung. Der Horstmarer Landweg ist ähnlich außerhalb der Innenstadt von Münster gelegen. Gievenbeck wurde nordwestlich der Stadt in den 1957 Jahren als Reaktion auf den begrenzen Wohnraum erschlossen.

Horstmarer Landweg Münster

Fazit: Horstmarer Landweg als Wohnort

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Horstmarer Landweg in Münster für die meisten Studierenden zu weit von der Innenstadt und den Fakultäten entfernt ist. Die entfernte Lage, das soziale Umfeld und die mangelnde Infrastruktur machen es für Studierende weniger attraktiv, hier zu wohnen. Viele sind bestrebt, eine Unterkunft in zentraleren und lebendigeren Stadtteilen zu finden, um das volle Potenzial ihres Studiums und ihres sozialen Lebens in Münster ausschöpfen zu können.


Verweise und weiterführende Informationen:

Für eine umfassende Liste der Wohnmöglichkeiten in attraktiven Langen am Aasee und weitere Informationen finden Sie hier. 

Horstmarer Landweg Münster

FAQs

Nein, der Horstmarer Landweg ist für Studenten eher ungeeignet. Die Lage weit außerhalb des Stadtzentrums von Münster und lange Pendelwege zur Universität und anderen zentralen Orten machen es zu einer weniger bevorzugten Wohngegend. Zudem wird das Gebiet oft als „Studentenghetto“ unter den Studenten bezeichnet, was auf soziale Herausforderungen und ein isoliertes Umfeld hinweist.

Ja, Wohnen in Münster kann im Vergleich zu anderen Städten relativ teuer sein, besonders in beliebten Stadtvierteln und in der Nähe der Universität. Die Mietpreise variieren je nach Lage und Ausstattung der Wohnungen.

In Münster können Studierende, Auszubildende und Geringverdiener Anspruch auf Wohngeld haben, vorausgesetzt, sie erfüllen bestimmte Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen. Es empfiehlt sich, eine individuelle Beratung beim zuständigen Wohngeldamt oder beim Studierendenwerk einzuholen, um die persönliche Berechtigung zu klären.

Viele Studenten in Münster wohnen in Stadtteilen wie dem Kreuzviertel, Aaseestadt oder Pluggendorf, die sich durch ihre Nähe zur Universität und ein lebendiges soziales Umfeld auszeichnen. Diese Viertel bieten eine gute Mischung aus Wohnqualität, Erreichbarkeit und studentischem Leben.

Als Student in Münster wohnt man am besten in Stadtteilen, die eine gute Anbindung an die Universität und andere wichtige Einrichtungen bieten. Beliebte Wohngegenden für Studierende sind das Kreuzviertel, die Aaseestadt und Pluggendorf, die nicht nur gute Verkehrsanbindungen bieten, sondern auch ein lebendiges studentisches Leben mit Cafés, Bars und Einkaufsmöglichkeiten.